Chancen und Grenzen des Rechts auf freie Nutzung des Luftraumes durch Flugmodelle

Seit 1985 beschäftigt sich der Autor, aktiver Modellflieger, mit dem Flugmodellrecht. Daraus entstanden zwei Bücher und mehr als 50 Veröffentlichungen in Fachzeitschriften. Mit dem vorliegenden Buch veröffentlicht Dr. jur. Felling nun sein Lebenswerk.

Auf 266 Seiten werden alle Bereiche des Flugmodellrechts dargestellt. Angefangen von der Chronik des Modellflugs über die luftverkehrsrechtliche Einordnung und der Abgrenzung von erlaubnisfreiem und erlaubnispflichtigem Modellflugbetrieb. Vielfältige Einschnitte durch Auflagen u.a. durch zeitliche Beschränkungen des Modellflugs, den Einsatz eines Flugleiters bis hin zu den Lärmvorschriften pflastern den steinigen Weg, bis ein Verein eine sog. Aufstiegserlaubnis nutzen kann. Aber auch dann noch können Umwelt- und Baubehörden Einwände gegen den Modellflugbetrieb erheben. Hier zeigt Dr. jur. Felling auf, dass deren rechtliche Möglichkeiten bei verfassungskonformer Auslegung der Rechtsvorschriften beschränkt sind. Schließlich wird auch der Bereich des Haftpflicht- und Versicherungsrechts dargestellt.

Und obwohl dieses Buch aus einer Dissertation an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster entstand, ist es anschaulich und praxisgerecht aufbereitet und geschrieben worden. Es dürfte zu einem Standardwerk aller Personen (Richter, Verwaltungsbeamte, Rechtsanwälte, Verbandsjuristen) werden, die mit der Materie des Flugmodellrechts zu tun haben.

1. Auflage Januar 2008
ISBN: 978-3-7883-0700-4
266 Seiten, broschiert

Bezug

Zu beziehen beim
Neckar-Verlag Villingen Schwenningen

 

 

Weitere Meldungen: Thema

Aktuelle Seminare & Referate: Thema