Interessenschwerpunkte

Luftverkehrsrecht

Seit mehr als 25 Jahren betreibe ich ein ganz spezielles luftverkehrsrechtliches Hobby: die Modellfliegerei. Neben dem Modellsegelflug mit Flugmodellen von bis zu 6m Spannweite begeistert mich insbesondere der vorbildähnliche Motorflug mit Großmodellen mit bis zu 3m Spannweite und Motoren von mehr als 60ccm.

Seit 1985 bin ich darüber hinaus als Fachjournalist insbesondere für die Fachzeitschrift „MODELL“ (Neckar-Verlag, Villingen-Schwenningen) freiberuflich tätig. Neben zahlreichen Veröffentlichungen in der Fachpresse habe ich zwischenzeitlich zwei Bücher (LOGO) zum Bereich des Modellflug und Recht geschrieben. Hier hat sich Beruf und Hobby wunderbar miteinander kombinieren lassen.

Zahlreiche Vereine in der gesamten Bundesrepublik vertrete ich in luftverkehrsrechtlichen Angelegenheiten, insbesondere im Rahmen der sog. Aufstiegserlaubnis. Dies ist die luftverkehrsrechtliche Genehmigung, die in bestimmten Fällen erforderlich wird. Darüber hinaus halte ich Vorträge zum Bereich des Modellflugrechts auf Einladung diverser Firmen, Verbände oder Messegesellschaften. Schließlich bin ich in einigen Gremien im Bereich des Gesetz- und Verordnungswesens beratend tätig.

Ladungssicherungsrecht

Einen wesentlichen Teil der Verkehrssicherheit im Transportgewerbe mit zunehmend steigender Bedeutung hat der Bereich Ladungssicherung. Immer häufiger werden meist erschreckende Bilder von Unfällen, hervorgerufen oder mitverursacht durch fehlerhaft gesicherte Ladung, veröffentlicht. Immer häufiger aber werden auch die Kontrollen der zuständigen Behörden und Berichte über stillgelegte Transporte.

Ladungssicherung hat auch zwangsläufig mit Ladungssicherungsrecht zu tun. Zahlreiche Vorschriften und Gesetze mit oft verwirrenden Regelungen sind zu beachten. Neben Vorschriften der Straßenverkehrsordnung, der Straßenverkehrszulassungsordnung sind auch handelsrechtliche, zivilrechtliche und nicht zuletzt strafrechtliche Vorschriften fachgerecht anzuwenden, soll der komplizierte Bereich des Ladungssicherungsrechts kompetent bearbeitet werden.

Schwerwiegend sich auch die Nachteile, die durch ungesicherte Ladung entstehen können und tagtäglich entstehen. Angefangen von Ordnungswidrigkeitsverfahren mit Geldbußen, Punkten in Flensburg oder gar Fahrverboten über Strafverfahren mit erheblichen Geld- oder Freiheitsstrafen und Entzug der Fahrerlaubnis bis hin zu Schadensersatzprozessen in Millionenhöhe reicht die Bandbreite der rechtlichen Folgen. Und treffen kann es jede am Transport betroffene Person, angefangen vom Absender, Verlader über den Fahrzeugführer bis hin zum Frachtführer und Fahrzeughalter.

In diesem Bereich liegt ein Interessenschwerpunkt des Rechtsanwalts Walter Felling. Durch seine praxisorientierte Ausbildung (Industriekaufmann und Dipl.-Betriebswirt) ist gewährleistet, dass eine am Einzelfall orientierte Bearbeitung erfolgt, die gerade auch die betriebswirtschaftlichen Folgen fehlerhafter Ladungssicherung berücksichtigt.

Das Angebot der Kanzlei erstreckt sich dabei auf vorbeugende Beratung und Schulung, die ergänzt durch den pensionierten Polizeibeamten Herrn Jochen Gentzsch auch auf praxisorientierte Seminare abzielt. Weiterhin wird die Abwicklung von Ordnungswidrigkeits- und Strafverfahren bis hin zur Bearbeitung schadensrelevanter Fälle durchgeführt. Nähere Einzelheiten sollten in einem persönlichen Gespräch erörtert werden.