Geplante Änderung der Luftverkehrsordnung verhindert zukünftig sinnvollen Modellflug

Der Bundesverkehrsminister plant mit Zustimmung der Mitglieder des Bundesrates umfassende Änderungen an der Luftverkehrsordnung (LuftVO). Trotz zahlreicher Einwände u.a. durch die Modellflugkommission des DAeC, sollen diese Änderungen alsbald umgesetzt werden. Die Änderungen verhindern aber zukünftig den traditionsreichen Modellflug in der Bundesrepublik Deutschland.

So soll zukünftig die Flughöhe von Flugmodellen auf 100m Höhe begrenzt werden. Ein sinnvoller Modellflug ist damit in Deutschland nicht mehr möglich, wobei auf eine traditionsreiche Vergangenheit zurückgeblickt werden kann. Wettbewerbe oder Modellflugtage sind dann nicht mehr durchführbar.

Es soll zwar eine Ausnahme geben für solche Modellflieger, die praktische Fähigkeiten im Modellflug  und Rechtskenntnisse im Bereich des Modellflugs nachweisen können. Dies stellt aber einen unverhältnismäßig hohen Verwaltungsaufwand dar, von denen ca. 100.000 Modellflieger in Deutschland betroffen sind.

Aus diesen Gründen habe ich mich veranlasst gesehen, einen Brief an die Mitglieder des Bundesrates zu versenden, den Sie hier einsehen können.

Weitere Meldungen: Verkehrsrecht

Aktuelle Seminare & Referate: Verkehrsrecht