Berufungsverhandlung gegen U+C kurzfristig verschoben

Wie das OLG Regensburg in einem späten Telefonat am 17.03.2014 mitgeteilt hat, ist Rechtsanwalt Urmann „kurzfristig“ erkrankt. Über die der Berufungsverhandlung zugrunde liegenden Regressklage gegen die Rechtsanwaltskanzlei U+C Urmann und Collegen hatten wir bereits mehrfach berichtet:

http://www.ra-felling.de/2013/12/regressklage-gegen-u-c-in-der-berufung/

Es liege ein Terminsverlegungsantrag incl. einer ärztlichen Bescheinigung vor. Da das OLG aber ein persönliches Erscheinen des Rechtsanwalts Urmann angeordnet hat, um ihn persönlich zu den Umständen der Massenabmahnung für die KVR Handelsgesellschaft mbH anzuhören, ist dem Terminverlegungsantrag gestern am späten Nachmittag stattgegeben worden.

Es ist schon erstaunlich, wenn diese plötzliche Erkrankung einen Tag vor der mündlichen Verhandlung auftritt. Ein Schelm ist, wer böses dabei denkt. Aber ehrlich gesagt: Ich für meinen Teil bin dann gern ein Schelm.

Weitere Meldungen: Aktuelles

Aktuelle Seminare & Referate: Aktuelles