Regressklage gegen U + C in der Berufung

Aktuelle Veranstaltungen

Ungeachtet der neuerlichen Abmahnwelle aus der Rechtsanwaltskanzlei U + C hat das Landgericht Regensburg nun den Termin für die Berufungsverhandlung auf den 18.03.2014, 14.00 Uhr festgelegt.

In diesem Verfahren wenden sich die U + C Rechtsanwälte URMANN + COLLEGEN Rechtsanwaltsgesellschaft mbH und Frank Drescher jeweils gegen das Urteil des AG Regensburg vom 05.07.2013. Im erstinstanzlichen Verfahren wurden sowohl die Anwälte als auch Frank Drescher als Gesamtschuldner verurteilt,  wegen vorsätzlich sittenwidriger Schädigung gem. § 826 BGB zum Schadensersatz iHv 1716,50 € nebst Kosten und Zinsen verurteilt. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass im August 2012 insgesamt mehr als 1.000 Abmahnungen als sittenwidrige Handlung anzusehen seien und von einer verwerflichen Gesinnung der Beklagten ausgegangen werden müsse.
Deshalb seien die Beklagten gesamtschuldnerisch verpflichtet, den bei der Klägerin entstandenen Schaden (Abwehr der Abmahnung, Kosten für die negative Feststellungsklage und ergebnislosen Zwangsvollstreckungen gegen die KVR) zu ersetzen.

Abzuwarten bleibt, wie das Landgericht Regensburg sich zu dem 20seitigen überzeugenden Urteil des Amtsgerichts Regensburg äußert.

Weitere Meldungen: Aktuelles

Aktuelle Seminare & Referate: Aktuelles