Regressklage gegen die Rechtsanwälte U + C (3. Nachtrag)

Vor kurzem haben wir bereits über unsere Regressklage gegen die Rechtsanwaltskanzlei U + C wegen der Versendung von Massenabmahnungen berichtet:

http://www.ra-felling.de/2013/01/regressklage-gegen-die-rechtsanwalte-u-c/

Nun hat das zuständige Amtsgericht  einen Verhandlungstermin auf den 09.04.2013 anberaumt. Zusätzlich hat das Gericht folgende Anordnungen getroffen:

Der Beklagte Geschäftsführer der insolventen KVR Handelsgesellschaft mbH soll „detailliert vortragen, mit welchen Partnerfirmen, welche Absprachen über den Einkauf welcher Güter, zu welchen Preisen getroffen wurden, ob die Geschäftstätigkeit jemals aufgenommen wurde und falls nicht weshalb“.

Die ebenso beklagte Rechtsanwaltskanzlei U + C Uhmann und Collegen hat ferner „vorzutragen, wieviele Abmahnungen an Konkurrenten sie im Auftrag der KVR Handelsgesellschaft mbH verschickt hat, wer ihr die jeweiligen Wettberwerbsverstöße mitgeteilt hat und welche Honorarzahlungen und insb. Vorschüsse die GmbH insoweit geleistet hat“.

Es bleibt nun abzuwarten, wie die Gegenseite auf diese Anordnungen reagiert. Wir gehen davon aus, dass die Klage unter diesen Umständen noch vor Terminswahrnehmung anerkannt werden könnte.

 

2. Nachtrag:

Kurzfristig vor dem anberaumten Verhandlungstermin am 09.04.2013 hat die Gegenseite Terminsverlegung beantragt. Das Gericht hat einen neuen Verhandlungstermin auf den 26.04.2013 anberaumt.

 

3. Nachtrag:

Nach nunmehr 2 Verhandlungsterminen und etwaigen Verzögerungstaktiken der Gegenseite, hat gestern die Beweisaufnahme stattgefunden. Dabei bestätigten zwei unabhängige Zeugen, dass ihre Firmen trotz gegenteiliger Darstellung durch die KVR keinerlei Handelsbeziehungen zu der KVR hatten. Eine tatsächliche Geschäftstätigkeit der KVR konnte durch die Gegenseite nicht nachgewiesen werden.

Die Rechtsanwaltskanzlei U + C Uhmann und Collegen ist der obigen Aufforderung des Gerichts nicht nachgekommen.

Das Gericht hat daraufhin einen Termin zur Verkündung der Entscheidung auf den 05.07.2013 anberaumt.

Wir werden über den Ausgang dieses Verfahrens berichten.

Zum positiven Ausgang dieses Verfahrens lesen sie bitte:

http://www.ra-felling.de/2013/07/drescher-und-rechtsanwalte-u-c-verurteilt-2/

 

 

Weitere Meldungen: Wettbewerbsrecht

Aktuelle Seminare & Referate: Wettbewerbsrecht